1000 Fragen an mich selbst – Fragen 1 bis 50

Q & A

Du kennst das Projekt 1000 Fragen aus dem Flow-Magazin bestimmt noch. Vor einiger Zeit war es quasi ein Selbstläufer unter den Bloggern. Aufgrund verschiedener Ereignisse in meinem Leben habe ich es nie abgeschlossen. Doch eigentlich hat es mir immer Spaß gemacht die Fragen zu beantworten, daher rolle ich das Ganze nun neu aus. Die alten Beiträge wurden also archiviert und ich habe für die Neuauflage mehr Fragen pro Beitrag zusammen gefasst.

Außerdem möchte ich noch anmerken, dass ich keine Regelmäßigkeit in der Veröffentlichung der weiteren Beiträge verspreche. Die Fragen werde ich beantworten, wann immer ich Lust dazu habe. Es kann natürlich auch vorkommen, dass ich manche Fragen nicht öffentlich beantworten werde, sondern nur für mich selbst.

Auf geht’s!

01. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?
Hui! Tatsächlich habe ich in letzter Zeit vieles zum ersten Mal gemacht. Aber das wohl bedeutendste war mein Umzug in die Schweiz.

02. Mit wem verstehst du dich am besten?
Zwei Menschen, gleichermaßen auf einer Stufe: Chris und Dai. Wir drei sind so unterschiedlich und uns doch so ähnlich, ergänzen uns wo es nötig ist. Ich bin dankbar diese wundervollen Menschen an meiner Seite zu haben.

03. Worauf verwendest du viel Zeit?
Perfektionismus und Prokrastination. Sind wir einfach mal ehrlich oder? Und das Lustige daran ist, dass es dann oft Hand in Hand geht. Man will etwas perfekt machen, verwendet viel Zeit darauf und prokrastiniert damit andere Dinge, die man hätte erledigen können, wenn man vielleicht nur 90 % der Perfektion ausgelebt hätte.

04. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
Dad-Jokes. Definitiv Dad-Jokes!

What did the ocean say to the other ocean? Nothing, they just waved.
Why was 2019 afraid of 2020? Because they had a fight and 2021.
What is the best part of living in Switzerland? I don’t know, but the flag is a big plus.
What does a house wear? Address.
What kind of key opens a banana? A monkey.
Why are pirates called pirates? Cos they arrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.
Which computer has the best voice? A Dell.

05. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?
Ja es macht mir etwas aus. Vor meinen Herzensmenschen habe ich mittlerweile gelernt, dass es okay ist. Es fällt mir immer noch nicht leicht, aber es wird besser.

06. Woraus besteht dein Frühstück?
Eine große Tasse Kaffee und manchmal ein Joghurt dazu, vielleicht auch einen Apfel oder eine Banane.

07. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?
Einen richtigen Kuss Dai. Küsschen auf die Stirn: Dai, Hyde und Nilia. Ja auch unsere Katzen kriegen Küsschen. ^.~

08. In welchem Punkt gleichst du deiner Mutter?
Ich glaube wir sind beide dickköpfig und stur. Wenn man meinem Papa Glauben schenken darf, dann sind wir auch manchmal Hühner. xD

09. Was machst du morgens als Erstes?
Die Pragmatikerin in mir sagt: Aufwachen. Aber davon abgesehen tapse ich erst einmal Richtung Toilette.

10. Kannst du gut vorlesen?
Mir wurde schon öfter gesagt, dass ich eine gute Vorleserin wäre. Allerdings nicht ohne Vorbereitung. Wenn ich den Text nicht kenne, fällt es mir oft schwer.

11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann das Christkind geglaubt?
So genau weiß ich es ehrlich gesagt nicht mehr. Ich denke mit zehn hab ich auf jeden Fall noch ans Christkind geglaubt, aber danach bin ich mir nicht mehr sicher.

12. Was möchtest du dir unbedingt irgendwann einmal kaufen?
Ein Haus mit Pool.

Bildquelle: John Fornander

13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?
Hier stand mal Selbstbewusstsein. Und ja zum Teil würde ich es gern wieder schreiben, aber ich glaube ich habe mich in den letzten Jahren so stark entwickelt. Ich bin definitiv selbstbewusster geworden. Unsicherheiten schwingen natürlich immer noch mit, aber das ist kein Vergleich mehr. Im Moment wünschte ich mir, ich wäre belastbarer. Ich weiß mindestens eine Person die jetzt protestiert und ja ich bin gerade schon extrem ausgelastet, habe viel an dem ich arbeite. Aber manchmal da wünschte ich mir ich könnte mehr leisten.

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?
Grundsätzlich schau ich eigentlich kein normales Fernsehen mehr, weil mich das Programm nicht mehr anspricht. Ab und an schaut Dai Dokumentationen und ich setz mich dazu. Ansonsten nutze ich lieber Streaming-Plattformen. Da schau ich natürlich am liebsten Serien und kann nicht mal sagen, was mir die liebste ist.

15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?
Das müsste der Europapark Rust gewesen sein und das ist schon sehr lange her. Vermutlich so um die zehn Jahre.

16. Wie alt möchtest du gern werden?
Das kann ich nicht genau sagen, aber solange die Gesundheit mitmacht ist mir mein Alter eigentlich ziemlich egal.

17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?
An meinen ersten Urlaub auf Mallorca. So viele erste Male die ich dabei erlebt habe. Zum ersten Mal fliegen, zum ersten Mal das Meer sehen, darin schwimmen, es spüren und schmecken und vieles mehr.

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?
Wie ein sehr schwerer großer Stein, gebunden ans Herz und die Schwerkraft zieht kontinuierlich daran.

19. Hättest du lieber einen anderen Namen?
Tatsächlich erinnere ich mich noch an eine Zeit in der ich lieber einen anderen Namen gehabt hätte, aber heute mag ich meinen Namen sehr.

20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?
Ich zweifel so oft an mir selbst. Hier an dieser Stelle ein Dankeschön an meinen inneren Kritiker, der dafür sorgt, dass ich immer schön an mir zweifle. Aber ich arbeite daran, ist nicht immer leicht und in bestimmten Phasen *hust* PMS *hust* ist es stark vermehrt. Also im Zweifeln bin ich wirklich gut!

21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?
Leider viel zu wichtig. Jahrelang habe ich mich verbogen um anderen zu gefallen. Aber ich bin hier definitiv auf dem Weg der Besserung, finde allmählich zu mir selbst und werde von wundervollen Menschen unterstützt die mich genau so lieben wie ich bin. Und wenn jemand anders mich so nicht leiden kann, dann sollte ich Abschied nehmen, man muss ja nicht jeden und alles mögen.

22. Welche Tageszeit magst du am liebsten?
Abends und Nachts. Ich bin einfach eine Nachteule und liebe das Leben am Abend. Alles ist ruhig, niemand klingelt oder will was von einem. *hahaha*

23. Kannst du gut kochen?
Mhm… ich denke ich kann besser backen, aber kochen geht eigentlich auch. Ich werde auch immer besser im Kochen ohne Rezept.

24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?
Frühling und Herbst, aber der Herbst noch einen Tacken mehr. Ich bin eben eher der melancholische Typ, der das Herbstgewitter im Herzen trägt. Ich liebe den Geruch von Laub.

25. Wann hast du zuletzt einen Tag überhaupt nichts gemacht?
Letzte Woche, weil ich zuvor einfach vergessen hab Pausen zu machen. Also einfach mal komplett chillen und den Tag genießen.

26. Warst du ein glückliches Kind?
Ich denke mit allen Höhen und Tiefen war ich ein sehr zufriedenes Kind.

27. Kaufst Du oft Blumen?
Blumen eigentlich eher weniger. Pflanzen ja. Ich habe viele Jahre darauf verzichtet, weil die Kater immer alles anfressen was grün ist. Heute achte ich einfach darauf, dass die Pflanzen die er anfressen könnte ungiftig sind und alle anderen außer Reichweite. Tatsächlich durfte ich auch feststellen, dass ich gar keinen Todesdaumen habe, sondern nur den richtigen Weg für mich finden musste.

28. Welchen Traum hast du?
Ein tolle Beziehung, einen Job der mich glücklich macht, hin und wieder in den Urlaub fahren und irgendwann vielleicht ein schönes Eigenheim.

29. In wie vielen Wohnungen hast du schon gewohnt?
Das ist jetzt die fünfte Wohnung in der ich lebe und sie ist wunderschön.

30. Welches Laster hast du?
Ein gigantischer Stapel ungelesener Bücher, der leider mehr wächst als schrumpft.

31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
Diese Woche habe ich angefangen mein Buch weiterzulesen, das ich vor ungefähr einem Jahr pausiert habe. Nicht weil es nicht gut oder spannend wäre, sondern einfach, weil das ganze Thema Auswandern viel mehr Raum in Anspruch genommen hat. Keine Zeit und schon gar kein Kopf zum lesen. Aber es ist schön, endlich weiter zu lesen.

32. Warum hast Du die Frisur, die du jetzt trägst? 
Hatte einfach Lust auf eine Veränderung. Ich mag den Longbob-Schnitt mit Undercut sehr. Balayage wir eine Färbeart sein bei der ich wohl bleiben werde und dank Dai hab ich eine Friseurin gefunden die richtig coole Farben verwendet. Selbst wenn sie sich auswaschen, sehen sie immer noch richtig cool aus.

33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?
Abhängig würde ich nicht sagen, aber mittlerweile benutze ich es doch mehr als früher. Vieles kann heute über Handy einfacher erledigt werden und das ist schon ziemlich nice.

34. Wie viel Geld hast du auf dem Bankkonto?
Weniger als ich gerne hätte. Die letzten beiden Umzüge haben stark an den Ersparnissen geknabbert.

35. In welchen Laden gehst Du gern?
Es werden wohl immer Buchhandlungen bleiben. Ich liebe Bücher einfach viel zu sehr, aber ich muss mich enorm zusammen reißen, damit ich nicht noch mehr Bücher in meinen SuB packe, der ist definitiv groß genug (siehe: SuBventur).

36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
Meistens Maracujasaftschorle oder sowas. Aber wenn es etwas alkoholisches sein soll, dann Baileys, Amaretto oder einen Cocktail.

37. Weißt du normalerweise, wann es an der Zeit ist, zu gehen?
Ich denke schon, ja. Wobei es manchmal auch nicht einfach ist, zu gehen, auch wenn man es sollte.

38. Wenn du dich selbstständig machen würdest: mit welcher Tätigkeit?
Mediengestaltung und Kunst. Das mach ich einfach leidenschaftlich gern.

39. Willst du immer gewinnen?
Nein. Bezogen auf’s Spielen spiele ich, um zu spielen. Natürlich ist gewinnen toll, aber es soll Spaß machen. Verbissenes gewinnen wollen, auch von anderen, stresst mich mehr, als dass mir das Spiel am Ende dann noch Spaß macht.

40. Gehst du in die Kirche?
Nein.

41. Trennst du deinen Müll?
Weitestgehend ja. Ich blicke in der Schweiz noch nicht ganz durch wie alles getrennt werden soll, aber das kommt schon noch.

42. Warst du gut in der Schule?
Mittelmäßig würde ich sagen, ich hatte meine Stärken und Schwächen.

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?
Mit allem Pipapo? Mhm… 15 bis 20 Minuten würde ich schätzen.

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt?
Ja. Ich finde es ziemlich vermessen anzunehmen, dass wir das einzige Leben im Universum sind.

45. Um wie viel Uhr stehst du in der Regel auf?
Kommt drauf an wann ich ins Bett gehe. In letzter Zeit eher so zwischen acht und zehn.

46. Feierst du immer deinen Geburtstag?
Eigentlich ja, wobei feiern dabei relativ ist. Für mich ist es feiern, wenn ich mit Freunden rumhänge, Kuchen schlemme und einfach die Zeit genieße.

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?
Pfff… zwei, drei Mal vielleicht? Ich bin wirklich nicht mehr oft auf Facebook, weil mir das Rumgenöle da auf den Senkel geht. Es gibt Tage da bin ich öfter dort unterwegs und dann Tage, an denen ich überhaupt nicht drauf bin.

48. Welchen Raum in deiner Wohnung magst du am liebsten?
Die ganze Wohnung. Aber ich glaube am liebsten mein Büro und das Wohnzimmer.

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?
Gerade eben. Katzis brauchen eben Liebe, ganz viiiiiiiiiiiel davon.

50. Was kannst du richtig gut?
Es gibt da eine Sache in der ich wirklich gut bin und das ist Bildbearbeitung. Klar gibt bestimmt auch noch viele andere Sachen, in denen ich gut bin, aber ich denke das ist doch ein anderes Maß.

Bildquelle: Jon Tyson
* Bildrechte für die Buchcover obliegen den jeweiligen Verlagen/Autoren
1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.